FANDOM


In Tagena weilen die Reste einer Halle, deren vier Wände bereits eingestürzt sind. Nur das Fundament mit seinen klassischen Steinmetzarbeiten und den umgestürzten Säulen ist bereits aus der Ferne sichtbar. Auch wenn es hier hell und weiträumig ist, verspürt man wie durch Nebelschwaden das Gefühl vergangener Glorie. Außerhalb der Hallenüberreste sind riesige Wächter unermüdlich auf Patrouille.

Es ist offensichtlich, dass das, was sie einst bewachten, bereits zerstört ist und sie nur noch von ihrem unbewussten Beschützerinstinkt angetrieben werden.